Hier nun Teil 3 der kleinen Serie über unseren 5-tägigen Besuch im Norden des Gardasees… heute geht es um Malcesine.

Hier wieder der Wikipedia-Link: Wikipedia: Malcesine

Das Dorf Malcesine auf der Ostseite des Gardasees (genau gegenüber Limone sul Garda, siehe Teil 1 und Teil 2 dieser Serie) ist um Einiges mehr von Touristen besucht als Limone… man sollte sich also auf ein sehr reges Treiben in den Gassen einstellen. Malcesine hat mit dem Castello Scaligero, dem Palazzo Capitani, den Kirchen und der Seilbahn auf den Monte Baldo auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die sich für einen Tagesausflug auch wirklich lohnen… und hier kommen wieder die Bilder unseres Ausflugs Anfang Juni:

Malcesine ist definitiv einen Tagesausflug wert… es gibt viel zu sehen!

5 Replies to “Im Norden des Gardasees”

  1. Das sind wieder tolle Aufnahmen! Dort ist es wirklich schön – Bezauberndes wohin man schaut! Danke für deine wundervollen Impressionen 🙂

    Liebe Grüsse und schönes Wochenende!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: